Hündinnen

Ellie

Geschlecht: Hündin 
Alter: ca. 4,5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 28 cm

Name: Ellie
Geschlecht: Hündin
Geboren am: 01.01.2020
Alter: ca. 4,5 Jahre
Stand: Juni 2024
Rasse: Mix
Schulterhöhe: ca. 28 cm
Verträglich mit Artgenossen: Ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt
Wo: Auffangstation Jászkisér

Ellies Geschichte
Unsere kleine ELLIE wurde mit ihrem Welpen EMILIE Anfang Mai von ihrem ungarischen Besitzer gerettet, der angedroht hatte, wenn wir sie nicht holen würden, dass er sie erschlagen würde… Er ist Alkoholiker… Wir finden wieder mal keinerlei Worte für solche „Menschen“…

Die Maus ist eine sehr kleine, zuckersüße, stets freundliche Hündin, die sich auch mit ihren Artgenossen gut versteht .Sozusagen eine kleine Traumhündin!

Beim Tierarzt wurde festgestellt, dass ELLIE Diro positiv ist und auch bereits große Würmer im Körper hat. Sie wird aktuell medikamentös dagegen behandelt, wir halten hier am Laufenden. Ebenso ergab bei ihrer Rettung der Parvo-Test als auch der Giardien-Test ein positives Ergebnis, dagegen wurde sie jedoch bereits mittels Medikamente behandelt.

Betreffend Verträglichkeit mit Katzen kann dies ggf. bei Anfrage noch getestet werden.

ELLIE ist eine mega verkuschelte kleine Maus, die alle Menschen und deren Nähe sehr liebt. Wer schenkt dieser kleinen Traumhündin ein liebevolles Zuhause auf Lebenszeit?

Ivana

Geschlecht: Hündin 
Alter: ca. 3,5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 64 cm
Rasse: Herdenschutzhund Mix

Name: Ivana
Geschlecht: Hündin (kastriert)
Alter: ca. 3,5 Jahre
Stand: Mai 2024
Rasse: Herdenschutzhund Mix
Schulterhöhe: ca. 64 cm
Verträglich mit Artgenossen: Ja
Verträglich mit Katzen: Nein
Wo: Auffangstation Jászkisér

IVANA`S Geschichte.

IVANA wurde zusammen mit NANDO in einem Feld aufgefunden.
Sie blieb bei dem verletzten Nando und wartete auf Hilfe.
Unsere Kollegen nahmen sich der Beiden an und brachten sie in eine Klinik vor Ort.
Dort wurde sie geimpft und bekam alle nötigen Untersuchungen und Tests.
Die beiden Hunde waren sehr dünn und verwahrlost.

IVANA ist so ein braves Mädchen, völlig unkompliziert und verträglich mit Artgenossen.
Die hübsche Maus ist trotz ihrer schlechten Erfahrungen eine liebenswerte Hündin.
Sie genießt lange Spaziergänge, mag ihre Betreuerin und kuschelt für ihr Leben gerne. IVANA ist, wie die meisten Herdenschutzhunde eher ruhig, geht gut an der Leine und spielt gerne
Sie liebt Streicheleinheiten, entscheidet jedoch bei Männern nach Sympathie. Das heißt nicht das sie sich aggressiv zeigt, sie braucht dann nur etwas Zeit.

Wir suchen für diese tolle Hündin ein Zuhause mit Haus und Garten.
Eine reine Wohnungshaltung ist für diese Hunde keine Option.
IVANA braucht Menschen die sich mit Herdenschutzhunden auskennen, sowie Familienanschluss.
Eine reine Zwingerhaltung kommt auch nicht in Frage.
Gegen einen vorhandenen Hund in der neuen Familie hätte die Süße bestimmt keine Einwände, eine Einzelhaltung wäre natürlich auch möglich.
Auch IVANA hat es verdient geliebt und respektiert zu werden.

Queenie

Geschlecht: Hündin 
Alter: ca. 4-4,5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 42 cm

Name: Queenie
Geschlecht: Hündin
Alter: ca. 4-4,5 Jahre
Stand: April 2024
Rasse: Mix
Schulterhöhe: ca. 42 cm
Verträglich mit Artgenossen: Ja
Verträglich mit Katzen: ?
Wo: Auffangstation Jászkisér

QUEENIEs Geschichte:
Notfellchen QUEENIE wurde Anfang Februar 2024 alleine auf einer Landstraße entdeckt. Sie wurde von unseren befreundeten Tierschützerinnen unseres Partner-Vereins EnDog in Ostungarn gerettet und in ihrer Auffangstation in Jaszkiser untergebracht .

QUEENIE war sehr ausgehungert und abgemagert, um ihren Hals hing eine schwere Metallkette. Sie wurde nach ihrer Rettung umgehend einem Tierarzt für einen großen Gesundheitscheck vorgestellt. Hierbei wurden leider Dirophilarien (Herzwürmer) und Mikrophilarien (Hautwürmer) festgestellt. Ein Ultraschall zeigte, dass Ihre Lunge zum Glück frei ist, sich in ihrem Herzen jedoch adulte Würmer befinden. Sie wird nun entsprechend medikamentös über längere Zeit dagegen behandelt. In einigen Monaten wird es eine erneute Herzultraschalluntersuchung geben, um den Verlauf der Behandlung zu dokumentieren.

Ihre Milz ist größer als normal, außerdem hatte sie sehr viele Zecken. Sie reagierte allergisch auf Zeckenbisse, was sich vor allem an ihrer Rute zeigte. Hier wurde vorläufig das Fell entfernt, um den Heilungsprozess der Entzündung zu verbessern. Ein Labortest auf Babesiose verlief glücklicherweise negativ.

Wir geben zu gegebener Zeit an dieser Stelle Update über ihren Behandlungs- und Genesungsverlauf.

Trotz ihrer, sicherlich sehr schlimmen, Erlebnisse mit Menschen, war QUEENIE von Anfang an sehr zutraulich und kuschelbedürftig. Sie ist sehr freundlich, verschmust und lieb.

Ein Verträglichkeitstest mit Artgenossen und Katzen konnte leider bisher wegen ihrer DIRO-Erkrankung noch nicht erfolgen. Wir denken jedoch, dass QUEENIE aufgrund ihres freundlichen Wesens verträglich mit ihren Artgenossen ist und sicherlich auch an den Umgang mit Katzen gewöhnt werden kann.

Wer verliert sein Herz an unsere Herzensbrecherin QUEENIE? Wer schenkt ihr ein Zuhause für immer?

Hope

Geschlecht: Hündin 
Alter: ca. 2,5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 40 cm

⚠️ Die süße HOPE hat eine verkürzte Rute unbekannten Ursprungs, weshalb sie nicht in die Schweiz oder nach Österreich vermittelt werden darf.

Name: Hope
Geschlecht: Hündin
Geboren am: 07.07.2021
Alter: ca. 2,5 Jahre
Stand: Januar 2024
Rasse: Mix
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Verträglich mit Artgenossen: Nein
Wo: Auffangstation Ungarn

HOPEs Geschichte:
Die arme HOPE wurde im Mai 2023 von ihrem ehem. Besitzer zum Einschläfern in der Tierklinik zurück gelassen. Die Klinik sagte: „Nein!“, da es hierfür keinen Grund gab und kontaktierte unsere befreundete, ungarische Tierschützerin Ágnes Pompár, ob sie HOPE zu sich nehmen könnte. Ágnes zögerte nicht lang und nahm das verängstigte Tier zu sich auf Not-Pflegestelle.

Die in der Tierklinik gemachten Labortests verliefen glücklicherweise alle negativ. Körperlich ist HOPE kerngesund, aber ihre Seele hat stark gelitten. HOPE hat in ihrem früheren Leben viel Schlechtes erlebt, sodass es ihr sehr schwer fiel, zu begreifen, dass sie nun keine Angst mehr haben muss und ihr niemand mehr etwas Böses will.

In ihrem früheren Zuhause stritt sie sich oft mit dem nach ihr angeschafften Hund, verteidigte ihr Futter durch aggressives Knurren, Bellen und Zähne fletschen, wofür sie ihr früherer Besitzer als Strafe verletzte. Auch, wenn sie andere Dinge tat, die nicht erwünscht waren, wurde sie hart bestraft. Sie konnte in solchen Situationen nicht richtig reagieren, da ihr Willen gebrochen wurde. Dies hat sich in ihrem Kopf manifestiert, wodurch ihr im Moment noch die nötige Sozialkompetenz fehlt. In fremden Situationen ist sie ängstlich und instabil, braucht Zeit, um die Welt und die alltäglichen Dinge kennenzulernen. Wenn sie diese nötige Zeit bekommt, um zu verstehen, wie schön das Leben sein kann, ist es möglich, dass sie ein „normales“ Hundeleben führen kann.

HOPE ist sehr schlau und gelehrig, will geistig ausgelastet werden. Sie hat bereits gelernt, „Sitz“, „Platz“ und „Bleib“ zu machen. Sie beherrscht diese Grundkomman schon sehr gut. Sie ist eine sehr ruhige Hündin, die weder Dinge zerstört, noch andere schlechte Angewohnheiten an den Tag legt. Außerdem ist sie bereits stubenrein.

Mit ihren Artgenossen sowie mit Katzen zeigt sich HOPE leider nicht verträglich. Als Ágnes sie zu sich holte, griff sie die anderen Hunde an und wartete nicht, was passieren würde. Mittlerweile ignoriert sie sie, aber wenn ihr ein anderer Hund zu nahe kommt, beginnt sie nervös zu bellen. Sie ist noch relativ jung und hat einfach nicht gelernt, wie es ist, ein „normaler“ Hund zu sein. Sie braucht noch Zeit. Diese Zeit muss ihr zukünftiger Besitzer ihr einfach geben.

Zu Menschen zeigt sich HOPE mittlerweile sehr freundlich. Kinder sollten jedoch nicht im neuen Zuhause vorhanden sein.

HOPE braucht konsequente, selbstsichere Bezugspersonen, da viele ihrer Verhaltensauffälligkeiten auf falsche Führung und ihre dadurch entstandenen Unsicherheiten zurückzuführen sind.

Wir sprechen daher speziell Angsthunde erfahrene Menschen an, die ihr nicht nur ein liebevolles Zuhause schenken möchten, sondern auch geistig und körperlich mit ihr arbeiten und ihr den Weg vorgeben.

Für HOPE suchen wir AUSSCHLIEßLICH Menschen, welche bereits Erfahrungen mit Angsthunden haben, die sich dieser Verantwortung auch klar bewusst sind und das richtige Gespür besitzen!

Wir hoffen sehr, dass unsere hübsche HOPE bald ein schönes Einzel-Plätzchen auf Lebenszeit findet und bald in den Trapo ins Glück steigen darf. Sie hat es so sehr verdient.

Sollten Sie bei Facebook oder auf einem Vermittlungsportal wie z.B. Tieronline.ch auf einen Hund aufmerksam geworden sein, diesen hier aber nicht finden, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht. Nicht alle Hunde haben wir überall eingestellt.

    Sie haben Interesse ?