Hündinnen

Ruka

Geschlecht: Hündin 
Alter: ca. 1,5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 50 cm

Besonderheiten:
freundlich, verträglich, Anfangs schüchtern mit fremden Menschen

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Bildhübsche Junghündin RUKA 

Ca. 1,5 Jahre junges, zuckersüßes Mixmädchen, welches mit ihrer Mama RHEA und ihren 8 Geschwisterchen aus der schrecklichen ungarischen Tötung in Baktaloranthaza gerettet und in einer ungarischen Auffangstation in Sicherheit gebracht wurde. Ruka hat eine Schulterhöhe von ca. 50cm.

Da RUKA und ihre gesamte Family in Ungarn leider keinen Übernahmeverein gefunden haben, haben wir uns entschieden, die gesamte Familie rausholen und in Sicherheit bringen zu lassen.

Unsere süße, RUKA hatte leider als Welpe eine Knie-Luxation und musste diesbezüglich operiert werden. Die süße Maus hat die OP in Ungarn bereits gut überstanden, befindet sich nunmehr auf einer ungarischen Not-Pflegestelle und hat sich dort nach ihrer OP gut erholt.

Ruka ist eher eine schüchterne aber liebe Hündin.

Wer schenkt dieser, süßen jungen Hündin ein warmes Körbchen für immer? 

Ruka ist verträglich mit ihren Artgenossen und auch bereits kastriert.

Dolly

Geschlecht: Hündin 
Alter: ca. 1,5-2 Jahre
Schulterhöhe: ca. 50 cm

Besonderheiten:
freundlich & aufgeschlossen

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Dolly
Namespate: Sandra S.
Geschlecht: Hündin
Rasse: Mix
Alter: ca. 2 Jahre
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Wo: Tötung Edelény

Die bildschöne und liebe Mix-Hündin Dolly, leider seit Januar 2022 in schlimmen Tötung Edelény, sucht ein neues Zuhause.

Dolly zeigt sich allen Menschen gegenüber stets freundlich, aufgeschlossen und liebevoll, sie hat ein sehr tolles Wesen und sucht die Nähe zu Menschen.

Verträglichkeitsangaben werden nach einem erfolgten Test nachgereicht.

Wir hoffen sehr, dass unsere hübsche Dolly die Tötung bald verlassen darf, und ein schönes Plätzchen findet ❤️

Amita

Geschlecht: Hündin 
Alter: ca. 4-4,5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 45 cm

Besonderheiten:
freundlich, mag Kinder, Verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Amita
Namespate: Patrick A. S.
Futterpate: Patrick A. S.
Geschlecht: Hündin
Rasse: Mix
Alter: ca. 4-4,5 Jahre
Stand: April 2022
Schulterhöhe: ca. 45 cm
Verträglich: Ja
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn

Notfellchen AMITA, kam Ende November 2021 hochträchtig in die schreckliche, völlig überfüllte ungarische Tötung Edeleny. Dort brachte sie am 20.12.2021 5 Welpen zur Welt, eines davon starb leider kurz nach der Geburt.

Wir suchten daher händeringend ein schönes Plätzchen in Ungarn für die Maus und ihre Welpen, denn in der Tötung wären sie allesamt mit Sicherheit gestorben. Befreundete Tierschützer in Ungarn erklärten sich dann bereit, die Familie bei sich aufzunehmen, bis sie bereit sind für ein schönes Zuhause für immer. Vielen lieben Dank von Herzen an dieser Stelle noch einmal ❤

AMITA ist wirklich eine tolle Hundemama. Sie hat sich sehr liebevoll um Ihre 4 Welpen AKOMO (Rüde), RAMSIS (Rüde), SAMIRA (Hündin) und FOXY (Rüde) gekümmert. ❤

Unsere schöne AMITA ist zu allen Menschen stets freundlich, mit Ihren Artgenossen ist sie verträglich und auch Kinder mag die hübsche Maus sehr ❤

Zu einer Verträglichkeit mit Katzen können wir leider nichts sagen. Dies kann auch leider vor Ort nicht getestet werden.

Wer zeigt unserer hübschen Hundemama AMITA endlich die wirklich schönen Seiten eines Hundelebens? Wer gibt unserer AMITA eine Chance auf ein schönes, restliches Leben? ❤

Cara

Geschlecht: Hündin
Alter: ca.  2 Jahre
Schulterhöhe: ca. 42 cm
Rasse: evtl. Terrier Mix

Besonderheiten:
aktive Hündin

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

darf leider wegen ihrer verkürzten Rute nicht nach Österreich & in die Schweiz

Name: Cara
Futterpate: Nicole G.
Geschlecht: Hündin
Rasse: Terrier -Mix
Alter: ca. 2 Jahre
Stand: Mai 2022
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Verträglich: siehe Text
Wo: Auffangstation

Cara ist allen Menschen gegenüber stets sehr freundlich. Sie ist eine sehr aktive Mix-Hündin (höchtswahrscheinlich ein Terrier-Mix) und wurde vor ihrer Rettung über längere Zeit auf den gefährlichen Straßen von Tiszarad völlig verzweifelt umherirrte nach Hilfe suchend gesehen. Unsere hübsche Cara wurde von der Straße gerettet und konnte in der ungarischen Auffangstation in Tiszarad in Sicherheit gebracht werden.

Unsere schöne Cara zeigt sich allen Menschen gegenüber stets von ihrer besten Seite, vom Wesen her ist sie sehr aktiv und leidet natürlich daher in der Auffangstation unter dem eingesperrt sein sehr .
Cara, ist anfangs etwas schüchtern bei fremden Menschen, sie taut dann aber schnell auf ,sucht den Kontakt und lässt sich dann gerne streicheln.

Für unsere tolle, aktive Hündin suchen wir daher wirklich dringend sportliche bzw. aktive Menschen, die die hübsche Maus auch entsprechend geistig als auch körperlich auslasten können und dies auch möchten.

In der ungarischen Auffangstation zeigt sich Cara aktuell leider nicht verträglich mit ihren Artgenossen, dies kann jedoch auch daran liegen, dass sie absolut nicht ausgelastet ist. In einem normalen, stabilen Umfeld bei hunddeerfahrenen Menschen denken wir, dass Cara mit Geduld an andere Artgenossen gewöhnt werden kann.

Bella

Geschlecht: Hündin
Alter: ca.  15 Jahre
Schulterhöhe: ca. 30 cm
Rasse: evtl. Pinscher Mix

Besonderheiten:
Gnadenplatz gesucht, blind, Verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Bella
Namespate: Smea
Futterpate: Marcella R.S.
Geschlecht: Hündin
Rasse: evtl Pinscher -Mix
Alter: ca. 15 Jahre
Stand: Mai 2022
Schulterhöhe: ca. 30 cm
Verträglich: Ja
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn
Zu ihrer Geschichte:

BELLA wurde gemeinsam mit Fritz aus erbärmlichen Verhältnissen in Budafok (nahe Budapest) gerettet. Eine ältere Frau hortete dort aus falsch verstandener Tierliebe ca. 35 Hunde. Sie war leider völlig überfordert, sodass die Hunde allesamt ziemlich verwahrlosten und krank wurden. Mehr als die Hälfte der Notfellchen konnten zum Glück bereits dank anderer Tierschutzorganisationen dort rausgeholt und in verschiedenen Auffangstation und Pflegestellen untergebracht werden.

Als unsere befreundete, ungarische Tierschützerin Ágnes die Bilder von BELLA, Fritz und einigen anderen Notfellchen sah, stand für sie sofort fest, dass sie helfen musste. BELLA hatte u. a. Mammatumore in ihren Gesäugeleisten, war mindestens auf einem Auge total blind, hatte keine Zähne mehr, Wunden und Narben am gesamten Körper und sehr schlimme Hautprobleme.

Hier der Originalbeitrag:

https://www.facebook.com/922369304562396/posts/2542980142501296

Oma BELLA und Fritz wurden nach ihrer Rettung gleich in der Tierklinik Nyiregyhaza vorgestellt. Leider wurde festgestellt, dass die kleine Omi zu 100 % blind ist.

BELLA hat noch schlimmere Hautprobleme (vermutlich eine Pilzinfektion) als ihr Kumpel Fritz. Sie hat offene Wunden, Narben, Bereiche ohne Haare am Körper, Wucherungen, warzenähnliche Läsionen. Ihre trockene Haut hat an manchen Stellen aufgehört zu „atmen“ und sich durch Infektionen zu regelrechten Rüstungen verhärtet. Sie hat keine Zähne mehr, hatte entzündete, eitrige Ohren, aufgrund von Milbenkolonien in den Gehörgängen und saß voller Flöhe. 🙁 Sie bekam Antibiotika, eine Infusion und 3 x täglich Tropfen gegen die fiesen Ohrmilben.

Außerdem wurde eine Röntgen-Untersuchung von der Wirbelsäule gemacht. Die dort festgestellten Läsionen im Bereich der Halswirbelsäule werden noch mit einem Orthopäden besprochen.

In der Woche darauf wurde BELLA einem Augen-Spezialisten vorgestellt. Dieser diagnostizierte einen Mikrophthalmus (https://de.wikipedia.org/wiki/Mikrophthalmie) auf dem rechten Auge und ein Glaukom (grüner Star) auf beiden Augen, sie ist dadurch total blind, hat keine Gefühle, sieht weder Licht, noch Schatten. Sie hat keine Schmerzen und wir können leider auch nichts mit ihren Augen machen. Ihr rechtes Auge muss jeden Tag gereinigt werden, aber sonst benötigt sie keine weitere Behandlung.

Bereits nach kurzer Zeit ging es BELLA sichtlich besser, ihre Wunden verheilen langsam, sie ist sehr verschmust, fröhlich, freundlich und sucht aktiv den Kontakt zu ihrer Pflege-Mama. Ihrem Verhalten zufolge, denken wir, dass sie tatsächlich jünger ist als vom Tierarzt geschätzt. Sie ist mit ihren Artgenossen verträglich, lebt derzeit mit Koro und Hippie zusammen.

Wie bereits erwähnt, hat Oma BELLA keine Zähnchen mehr, kommt jedoch auch so gut zurecht, die kleine Hunde-Omi kann halt nur noch Nassfutter essen.

Die Ausreisekosten würden wir für Oma BELLA mittels eines Aufrufs vollständig sammeln. Das heißt, auf Oma BELLAs zukünftige Menschen würden dann nur noch die Kosten für einen nochmaligen genauen Check bei deutschen Tierärzten zukommen, welchen wir auf jeden Fall empfehlen würden.

Wer schenkt unserer süßen Omi BELLA ein schönes Gnadenplätzchen? Bei wem darf sie eine schöne, restliche Zeit verbringen? ❤

Mirja

Geschlecht: Hündin
Alter: ca.  5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 50-55 cm
Rasse: Schäferhündin

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Notfellchen, liebevolle Schäferhündin MIRJA  – gerettet Anfang September 2021, in unserer ungarischen Auffangstation in Jaszkiser in Sicherheit gebracht!
(vielen lieben Dank von Herzen an ihre Namenspatin Daniela F., die ihr diesen schönen Namen geschenkt hat, der Name bedeutet “star of the sea”  )

Futterpate: Daniela C.

Ca. 5,5 Jahre alte (Stand Mai 2022), stets freundliche, bereits kastrierte Schäfer-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 50-55 cm, welche einfach herzlos von ihrem ehemaligen ungarischen Besitzer in Ostungarn, irgendwo im nirgendwo, noch dazu in einem schrecklichen gesundheitlichen Zustand, ausgesetzt wurde… Wir gehen davon aus, dass sie dort aufgrund ihres Gesundheitszustandes ausgesetzt wurde, denn Geld für einen Tierarzt wird natürlich nicht ausgegeben… MIRJA wurde ersichtlich auch ihr bisheriges Leben als “Gebärmaschine” gehalten, was man an ihrem Gesäuge sehr gut erkennen kann, denn dieses hängt fast bis am Boden… Wie leider so oft sind wir hier wieder mal mehr als wütend über so ein unbeschreiblich schlechtes Verhalten der Menschen… 

Ein Check beim Tierarzt nach ihrer Rettung ergab, dass Notfellchen MIRJA kurz vorm Verhungern war, wäre sie nur wenige Tage später gerettet worden, wäre sie wohl nicht mehr am Leben gewesen… 

MIRJA machte bei ihrer Rettung einen soooo mega traurigen Eindruck, man sah es so sehr in ihren Augen, dass sie einfach nur noch todtraurig war…  Nach kurzer Zeit in unserer Auffangstation in Jaszkiser fing die Maus jedoch Gott sei Dank an, aufzublühen und ihre Augen gewannen wieder etwas an Glanz und Hoffnung  Wir sind unendlich glücklich darüber!

Am 17.09.2021 dann eine große Überraschung… MIRJA bekam in ihrem wirklich sehr untergewichtigem Zustand völlig unerwartet 8 Welpen (!) Es ist fast unvorstellbar, dass die arme Maus das in ihrem Gesundheitszustand überhaupt geschafft hat. 3 ihrer Welpen sind jedoch leider verstorben 

MIRJA´s 5 überlebende Welpen sind alles Jungs und heißen BILLY, LINUS, SCOOBY, SKIPPY und PARKER 

Ihre Babies sind mittlerweile bereits groß genug, um ohne ihre Mama klarzukommen, denn MIRJA war förmlich bereits “genervt” von den Zwergen, was man nur zugut verstehen kann, denn sie hat ihr bisheriges Leben eigentlich nur damit verbracht, Welpen zu gebären… 

Die Maus hat eine riesengroße Leidenschaft für´s Ball spielen entdeckt, sie liebt es wirklich über alles und genießt es auch immer soooo sehr 

Gegenüber allen Menschen zeigt sich MIRJA stets freundlich und hat ein wirklich sehr tolles Wesen!

Ein Dirofilarien-Test sowie der Babesiose-Test war bei MIRJA leider positiv, MIRJA wurde bereits mittels Imizol gegen Babesiose behandelt. Bezüglich Dirofilarien wird kommende Woche Herz- und Lungenultraschall durchgeführt, sodass wir sagen können, ob bereits große, also adulte Würmer in Herz oder Lunge bereits vorhanden sind oder eben nur Larven in der Blutbahn, um die Maus dann auch diesbezüglich entsprechend behandeln zu können. Wir werden dazu dann entsprechend hier im Text ein Update geben.

Mit ihren Artgenossen zeigt sich MIRJA grundsätzlich verträglich, sie interessiert sich jedoch nicht wirklich für ihre Artgenossen und wäre ein zukünftiges liebevolles Einzelplätzchen bei liebevollen Menschen wirklich wünschenswert für die hübsche Maus 

Wer schenkt dieser tollen Seele ein schönes Zuhause auf Lebenszeit?  Bei wem darf unsere tolle MIRJA bis an ihr Lebensende glücklich sein? 

Rumba

Geschlecht: Hündin
Alter: ca.  2 Jahre
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Rasse: evtl. Spitz Mix

Besonderheiten:
ängstlich, braucht Zeit im neuen Zuhause um Vertrauen zu finden

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Rumba
Namespate: Sandra S.
Futterpate: Patrick A. S.
Geschlecht: Hündin
Rasse: evtl. Spitz -Mix
Alter: ca. 2 Jahre
Stand: Februar 2022
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn

Unsere aktuell sehr ängstliche und misstrauische, Rumba ist eine bildhübsche Mix-Hündin (vermutlich Spitzmix) , die sich in der Tötung sehr ängstlich und misstrauisch zeigte, dabei jedoch in keinster Weise aggressiv gegenüber fremden Menschen war.

Man merkt ihr an, dass sie zu einem herkommen möchte, sie kommt dann auch kurz, nimmt schnell ein Leckerli und geht dann jedoch auch gleich wieder von einem weg.

Da bei Rumba unter in den Umständen in der Tötung auch keine Besserung zu erwarten war, haben wir sie im Januar bei einer erfahrenen Tierschützerin in Ungarn untergebracht, wo sie jetzt wieder lernen kann Menschen zu Vertrauen.

Wir hoffen sehr, dass sie bald ein sehr erfahrenes, und vor allem geduldiges Zuhause findet, wo sie zur Ruhe kommen kann, und ein langes schönes Hundeleben führen darf. ❤️

Mamba

Geschlecht: Hündin
Alter: ca.  4-5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Rasse: evtl. Rottweiler -Mix

Besonderheiten:
ängstlich, braucht Menschen mit Geduld

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Mamba
Namespate: Tatjana N.
Futterpate: Daniela C.G.
Geschlecht: Hündin
Rasse: evtl. Rottweiler -Mix
Alter: ca. 4-5 Jahre
Stand: Januar 2022
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Wo: Tötung Edelény

Mamba ist eine aktuell noch sehr ängstliche Mix-Hündin (vermutlich Rottweilermix) und aktuell leider in der schrecklichen, überfüllten ungarischen Tötung Edeleny.
Mamba reagiert auf Menschen zwar neugierig, aber sie ist dabei sehr zögerlich. Man merkt ihr an, dass sie gerne Kontakt zulassen würde, traut sich aber nicht zu nah ran, und hält Distanz.
Für Mamba wünschen wir uns sehr erfahrene Menschen, denn Mamba braucht viel Zeit, Geduld und Fingerspitzengefühl um Vertrauen aufzubauen.

Verträglichkeitsangaben werden nach einem erfolgten Test nachgereicht.

Runa

Geschlecht: Hündin
Alter: ca.  2-3 Jahre
Schulterhöhe: ca. 35 cm
Rasse: evtl. Pinscher/Jagdterrier-Mix

Besonderheiten:
eher ruhig und schüchtern, Verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Liebevolle hübsche Runa sucht ihr Körbchen

Name: Runa
Geschlecht: Hündin
Rasse: Pinscher/Jagdterrier-Mix
Alter: ca. 2-3 Jahre
Stand: Mai 2022
Schulterhöhe: ca. 35 cm
Verträglich: Ja
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn

Die süße Runa wurde im Januar 2022 aus der Tötung Kunhegyes gerettet und auf einer ungarischen Not-Pflegestelle in Sicherheit gebracht.

Sie ist sehr ruhig und ein bisschen schüchtern, anders als die typischen Terrier-Eigenschaften. Mit anderen Hunden ist sie gut verträglich.

Notfellchen Runa wurde nach ihrer Rettung unseren ungarischen Tierärzten vorgestellt. Ein Test auf Dirofilarien (Herzwürmer) war leider positiv. Sie befindet sich diesbezüglich jedoch bereits in Behandlung und wird auch einem Herzspezialisten vorgestellt.

Sie mag es am liebsten schön warm und ist daher nicht so gern draußen. Wer schenkt unserer hübschen Runa ein schönes und warmes Plätzchen auf Lebenszeit? ❤

⚠️ Runa hat leider eine kupierte Rute und darf daher nicht nach Österreich oder in die Schweiz vermittelt werden. Eine Vermittlung nach Deutschland ist jedoch möglich.

Kaya

Geschlecht: Hündin
Alter: ca.  1-1,5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 40 cm

Besonderheiten:
Handicap mit Rollstuhl, Verträglich mit Artgenossen und Katzen, sehr lebensfroh und agil

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Freundliche Handicap-Hündin Kaya sucht ihr Glück

Name: Kaya
Geschlecht: Hündin (kastriert)
Rasse: Mix
Alter: ca. 1,5 Jahre
Stand: Mai 2022
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Verträglich: Ja
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn

Kaya, ist eine sehr nette und freundliche Junghündin. Sie wurde im Mai 2021 schwer verletzt aus schrecklichen Zuständen gerettet und auf einer ungarischen Not-Pflegestelle in Sicherheit gebracht und mit viel Liebe aufgepäppelt.

Sie war an einem Ort, an dem Sie an Ketten „leben“ musste. Freigänge bekam sie nur selten. Bei einem dieser Freigänge wurde sie leider von einem Auto erfasst. Mit gebrochener Wirbelsäule erhielt mindestens 3 Wochen keine medizinische Hilfe durch ihren Besitzer. Sie hatte außerdem eine riesige Wunde am Kopf, die aber mittlerweile gut verheilt ist.

Kayas Wirbelsäule war leider sehr stark gebrochen. Laut Ärzten, ist eine Operation im heutigen Zustand nicht mehr möglich, da bei Ihr bereits Osteoporose begonnen hat. Es würde mehr kaputt machen, die Wirbelsäule zu reparieren, als wenn sie so bliebe.

Sie ist dadurch derzeit gelähmt, kann aber alles selbständig machen. Urin- und Stuhlentleerung klappt von selbst. Sie bewegt ihre langen Beinchen und macht damit schon Schrittbewegungen, ihre Muskeln sind nur noch nicht stark genug. Wir denken, wenn sie Hydrotherapie und/oder spezielle Physiotherapie bekommt, wird es noch besser werden.

Ihrer Lebensfreude tut Ihr Handicap jedoch keinen Abbruch. Mit Ihrem Rolli flitzt sie freudig umher und spielt mit Ihren Artgenossen, mit denen sich Kaya super versteht. Auch mit Katzen ist Kaya verträglich.

Wer möchte der süßen Maus ein schönes Zuhause auf Lebenszeit schenken?