Vermittlungsablauf

1. Informationen

Lesen des Infoheftes
Wir bitten Sie an dieser Stelle nochmals ausdrücklich, unser Infoheft aufmerksam und vollständig zu lesen. Sollten Unklarheiten bestehen, kommen Sie bitte auf uns zu.

2. Fragebogen

Bearbeitung und Übersenden des Fragebogens

  • Wir bedanken uns vorab für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen und die Zeit, die Sie sich für das Ausfüllen des Bogens nehmen. Wir haben das Dokument nicht aus reiner Neugierde so umfangreich gestaltet, sondern möchten sichergehen, dass Ihr Wunsch nach einem (weiteren) Hund gut und umfänglich überlegt ist.
  • Den Fragebogen können Sie online hier ausfüllen, steht Ihnen aber selbstverständlich auch zum Download zur Verfügung.
  • Bitte senden Sie den Fragebogen als Datei über Facebook an Ihre Kontaktperson oder per Mail an born.to.live.tierhilfe@gmx.de zurück. Gerne können Sie das Dokument auch faxen: +49 321 221 230 55.

3. Bewertung des Bogens

Gegebenenfalls Vergleich mit weiteren Bewerbungen für den jeweiligen Hund

  • Ihre Ansprechpartnerin wird den ausgefüllten Bogen auf Vollständigkeit überprüfen, sich die Antworten ansehen und ggf. den ein oder anderen Punkt nochmals mit Ihnen besprechen. Es ist selten, aber es kommt vor, dass ein Hund mehrere Bewerbungen hat. Das und die weitere Vorgehensweise werden wir offen kommunizieren. An dieser Stelle möchten wir auch anmerken, dass nicht pauschal der Bogen mit z. B. größerer Wohnfläche den Zuschlag erhält. Wir treffen unsere Entscheidungen sehr individuell und gut überlegt.
  • Lassen Sie sich bitte auch nicht durch Kommentare anderer Nutzer unter den Fotos Ihres gewählten Schützlings entmutigen oder verwirren. Zusagen erteilen nur wir und unser Auswahlprozess sieht mehr als ein „Ich nehm‘ ihn“ oder „Er kann zu mir“ vor.

4. Vorkontrolle

Ihre Ansprechpartnerin wird nun eine Person unseres Netzwerkes auswählen, die Sie nach Absprache mit Ihnen Zuhause besucht
Die Vorkontrolle dient nicht nur dazu, die Angaben im Fragebogen vor Ort abzugleichen, sondern auch offene Fragen zu klären und sich Tipps geben zu lassen. Die Person der Vorkontrolle kommt meist aus Ihrer Nähe und steht parallel zu uns auch nach Einzug des Schützlings mit Rat und Tat zur Seite.

5. Zusage

Zusage und Reservierung Ihres Hundes nach positiver Vorkontrolle
Nach positiver Vorkontrolle sagen wir Ihnen den Hund zu und verschieben seine Fotos in das Reserviert-Album auf unserer Facebook-Seite. Folgeanfragen für Ihren Hund versuchen wir auf einen anderen Hund umzulenken. Parallel dazu wird der Hund in der Einrichtung, in der er sich befindet, reserviert und auf seine Ausreise vorbereitet (Überprüfung des Impfstatus, Klinikbesuche u. Ä.).

6. Anzahlung der Schutzgebühr

Die Summe für die gewünschten Untersuchungen müssen im Vorfeld entrichtet werden. Sollte es zu einer Absage ihrerseits kommen, müssen wir diese angefallenen Kosten trotzdem in der Klinik entrichten und bei einer späteren Vermittlung, müssen die Untersuchungen nochmals wiederholt werden. Zahlung innerhalb 5 Tagen per Überweisung oder PayPal

7. Ausreise des Hundes

  • TRACES-Transport bis zur Haustür in Deutschland und Österreich bzw. bis zur Grenze für Schweizer Stellen
  • Der Transport startet in der Regel Ende der Woche, sodass die Ankunft auf Freitag oder Samstag im Laufe des Tages fällt. Den genauen Tag und ein Zeitfenster, nennt Ihnen Ihre Ansprechpartnerin spätestens Mitte der Reisewoche.
  • Die Fahrer melden sich telefonisch kurz vor Ankunft und bringen Ihnen den Hund bis ins Haus. Anschließend übergibt er Ihnen die Papiere, man zahlt die restliche Schutzgebühr an ihn und sie machen sich wieder auf den Weg.

Schutzgebühr

Die Übernahme eines Hundes durch uns, bedarf einer sog. Schutzgebühr. Diese deckt nicht nur die Kosten seiner Ausreise, sondern verdeutlicht viel mehr, dass unser Schützling einen gewissen materiellen, emotionalen Wert hat. Die Schutzgebühr soll noch einmal das Maß an Verantwortung aufzeigen, das dem neuen Familienmitglied entgegen gebracht werden muss.

Die vollständige Zahlung der Schutzgebühr macht den Schutzvertrag rechtsgültig und hat mit einem Kaufpreis im eigentlichen Sinne nichts zu tun. Sie soll den Hund bestmöglich vor dem Schicksal bewahren, was gerade diese Tiere in der Regel bereits erlebt haben.

Unsere Schutzgebühr ist nicht verhandelbar und nicht in Raten zahlbar.

Liegt uns am Herzen, dass z. B. ein Hundepärchen zusammen vermittelt wird oder ein Senior Aussicht auf einen schönen Lebensabend hat, behalten wir uns vor, eine geänderte Schutzgebühr festzusetzen.

Hund Betrag Leistung Anmerkung
Kas. Rüde 320 80 € Kastration

25€ Kombiimpfungen

60 € Tierarzt

130 € Transport-Kostenpauschale

25 € Kostenpauschale bis zur Ausreise

74 € Kastration, 6 € Kragen und Antibiotikum

Untersuchung/en, Chip 12€, Tollwutimpfung 10€, EU-Pass 22€, Entwurmung, ggf. Spot-On
entfällt bei Selbstabholung

Futter, Wasser, Strom, Benzin, Desinfektionsmittel, Tierarztrechnungen, die nicht auf den neuen Besitzer übertragen werden (z. B. Unfallopfer)

Kas. Hündin 340 100 € Kastration

25€ Kombiimpfungen

60 € Tierarzt

130 € Transport-Kostenpauschale

25 € Kostenpauschale bis zur Ausreise

94 € Kastration, 6 € Kragen und Antibiotikum

Untersuchung/en, Chip 12€, Tollwutimpfung 10€, EU-Pass 22€, Entwurmung, ggf. Spot-On
entfällt bei Selbstabholung

Futter, Wasser, Strom, Benzin, Desinfektionsmittel, Tierarztrechnungen, die nicht auf den neuen Besitzer übertragen werden (z. B. Unfallopfer)

Welpe 260 25 € Kombiimpfungen

60 € Tierarzt

130 € Transport-kostenpauschale

45 € Kosten-pauschale bis zur Ausreise, da bis zum Alter von 16 Wo. bei uns

Untersuchung/en, Chip 12€, Tollwutimpfung 10€, EU-Pass 22€, Entwurmung, ggf. Spot-On
entfällt bei Selbstabholung

Futter, Wasser, Strom, Benzin, Desinfektionsmittel, Tierarztrechnungen, die nicht auf den neuen Besitzer übertragen werden (z. B. Unfallopfer)

Hund ohne kas. 240 25€ Kombiimpfungen

60 € Tierarzt

130 € Transport-Kostenpauschale

25 € Kostenpauschale bis zur Ausreise

Untersuchung/en, Chip 12€, Tollwutimpfung 10€, EU-Pass 22€, Entwurmung, ggf. Spot-On
entfällt bei Selbstabholung

Futter, Wasser, Strom, Benzin, Desinfektionsmittel, Tierarztrechnungen, die nicht auf den neuen Besitzer übertragen werden (z. B. Unfallopfer)

Transportkostenpauschale: Wir berechnen eine Transportkostenpauschale und rechnen nicht pro Kilometer ab. Beispielsweise bezahlen Besitzer in Wien genauso viel wie Plätze in Köln; diese Mischkalkulation macht es aber möglich, dass dieser Kostenteil niedrig bleibt.

Untersuchungen

Jeder möchte einen Hund, der möglichst gesund, frei von Erbkrankheiten oder anderen Mängeln ist. Beachten Sie unbedingt, dass gute bzw. negative Testergebnisse keine Garantie für eine lebenslange Gesundheit Ihres Schützlings sind, auch nicht vom Züchter. (Verweis Kap. 7 A)
Bitte teilen Sie die gewünschten Untersuchungen Ihrer Ansprechpartnerin mit.
Die Gebühren sind mit der Anzahlung der Schutzgebühr zu zahlen.
Wünschen Sie andere, hier nicht aufgeführte Checks, sprechen Sie uns bitte an.
Wir bitten Sie um Verständnis, dass für Sach- und Rechtsmängel am Hund, die zum Übergabezeitpunkt schon vorhanden sind, aber erst später bekannt werden, der Verein keine Haftung übernehmen kann.

Kleines Blutbild

€ 6 einmalig Gebühr

  • Leukozyten (weiße Blutzellen)
  • Erythrozyten (rote Blutzellen)
  • Hb, Hämoglobin (Konzentration roter Blutfarbstoff)
  • Hkt, Hämatokrit (prozentualer Anteil Blutzellen am Blut)
  • MCV, mittleres korpuskuläres Volumen (Ø Volumen eines Erythrozyten)
  • MCH, Hämoglobinmenge in einem Erythrozyten
  • MCHC, Ø Hämoglobinkonzentration in einem Erythrozyten
  • Thrombozyten (Blutblättchen)

Dauer Befund: 1-3 Tage

Großes Blutbild

€ 13,00 einmalige Gebühr

  • Leukozyten (weiße Blutzellen)
  • Erythrozyten (rote Blutzellen)
  • Hb, Hämoglobin (Konzentration roter Blutfarbstoff)
  • Hkt, Hämatokrit (prozentualer Anteil Blutzellen am Blut)
  • MCV, mittleres korpuskuläres Volumen (Ø Volumen eines Erythrozyten)
  • MCH, Hämoglobinmenge in einem Erythrozyten
  • MCHC, Ø Hämoglobinkonzentration in einem Erythrozyten
  • Thrombozyten (Blutblättchen)
  • Leukozyten (in segmentkernige, stabkernige, basophile, eosinophile Leukozyten, Lymphozyten und Monozyten und eventuelle Vorstufen unterteilt)
  • Nierenwerte
  • Leberwerte

Dauer Befund: 1-3 Tage

Babesiose

€ 4,00 einmalige Gebühr

Dauer Befund: 1-3 Tage

Giardien

€ 22,00 einmalige Gebühr

Dauer Befund: 1-3 Tage

Dirofilaria

€ 20,00 einmalige Gebühr

Dauer Befund: 3-7 Tage

Leishmaniose

€ 85,- einmalige Gebühr

Dauer Befund: 3-7 Tage

Zeckenprofil*

€ 85,- einmalige Gebühr

Dauer Befund: 10-14 Tage

Biochemisches Blutbild*

€ 12,- bis 32,- einmalige Gebühr

  • 2 Parameter – 12,- €
  • 6 Parameter – 20,- €
  • 8 Parameter – 24,- €
  • 10 Parameter – 32,- €

Dauer Befund: 7-14 Tage

Röntgenbild

€ 17,00  – 34,00 je nach Art des Röntgenbildes einmalige Gebühr

Dauer Befund: 1-3 Tage

Ultraschall

€ 17,00 – 34,00 je nach Art des Ultraschalls einmalige Gebühr

Dauer Befund: 1-3 Tage

*Biochem. Blutbild: Die krankheitsbezogenen Paramter liefern als sog. Risikoindikator oder prädiktiver Biomarker Informationen darüber, ob eine Erkrankung droht, ob die Krankheit bereits besteht (diagnostischer Biomarker) oder wie sich eine Erkrankung im Einzelfall wahrscheinlich entwickeln wird (prognostischer Biomarker). Bitte halten Sie zu diesem Angebot Rücksprache mit Ihrem Haustierarzt.