Rüden

Sherlock

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 1 Jahr 
Schulterhöhe: ca.  50 cm
Rasse: evtl. Border-Collie-Mix

Besonderheiten:
stets freundlich, sucht den Kontakt zu Menschen

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

SOS für unseren wunderschönen Mix-Rüden SHERLOCK… seit Ende Januar 2022 in der überfüllten, ungarischen Tötung Edeleny… 💔
(vielen lieben Dank von Herzen an seine Namenspatin Sandra St., die ihm diesen wundervollen Namen geschenkt hat ❤)

1 Jahr alter (geb. lt. Impfpass am 29.03.2021), sehr freundlicher, entspannter Mix-Rüde (evtl. Border-Collie-Mix) mit einer Schulterhöhe von ca. 50 cm, seit Ende Januar 2022 in der schrecklichen, überfüllten, ungarischen Tötung Edeleny… 💔

Unser bildhübscher SHERLOCK zeigt sich in der Tötung stets freundlich und lässt sich gerne streicheln. ❤

Zu Verträglichkeitsangaben können wir leider bisher noch nichts Genaues sagen, da diese in der Tötung nur sehr schwer zu verifizieren sind. SHERLOCK hat kein Problem mit anderen Hunden, daher vermuten wir, dass er mit anderen Artgenossen verträglich ist.

Bitte dringend teilen, denn die Umstände in der Tötung Edeleny sind eine absolute Katastrophe und die Tötung ist leider auch stets sehr voll!

Titus

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 1 Jahr 
Schulterhöhe: ca.  40-45 cm

Besonderheiten:
stets freundlich, Verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Titus
Futterpate: Patrick A. S.
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Rasse: Mix
Alter: ca. 1 Jahr
Stand: August 2022
Schulterhöhe: ca. 40-45 cm
Verträglich: Ja
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn

Zu seiner Geschichte:
TITUS wurde Anfang Februar 2022 gemeinsam mit seinem Kumpel Flori vor der Tötung Hajdúsámson gerettet. Der dortige Tötungsmann wollte ihn und Flori nicht aufnehmen. Also saßen sie dort seit November letzten Jahres. Ohne alles.

Beide wurden krank. TITUS und Flori litten unter Durchfall und Erbrechen, bei TITUS sogar teilweise blutig.

Unsere ungarische Tierschützerin Ágnes brachte die Beiden daraufhin in die Tierklinik, um sie durchchecken zu lassen. Dabei wurde TITUS leider positiv auf das gefährliche Parvovirus getestet. Er hatte einen sehr schlechten Allgemeinzustand und war außerdem leicht dehydriert.

Er bekam Infusionen, Medikamente, Entzündungshemmer, Antibiotika und alles was er brauchte, um eine Überlebenschance zu haben.

Die darauffolgenden Tage waren sehr kritisch. TITUS kämpfte ums blanke Überleben. Er war sehr krank, wollte nicht essen und trinken, hatte schweren Durchfall.

Dieser kleine Junge ist ein ganz großer Krieger. Er hat es geschafft und konnte nach ein paar Tagen endlich aus dem Krankenhaus raus. Bevor er zu Ágnes nach Hause durfte, bekam er noch seinen Chip und es wurde ein erneuter Test gemacht, um sicher zu gehen, dass wir diesen heimtückischen Parvo-Virus ausmerzen konnten. Zum Glück war der Test negativ. Bei Ágnes zu Hause angekommen, begann TITUS auch endlich wieder zu fressen.

Am 22.02.2022 stellten wir TITUS erneut zur Kontrolle beim Tierarzt vor, auch um abzuklären, ob seine zu kurz geratene Rute kupiert wurde oder angeboren ist. Laut Tierarzt ist die kurze Rute zu 99 % angeboren.

TITUS und Flori sind wieder vollständig genesen und teilen sich derzeit einen Zwinger mit der süßen Kimba. TITUS ist sehr freundlich und mit Artgenossen verträglich, anfangs etwas schüchtern, das gibt sich aber schnell, wenn er merkt, dass er nichts zu befürchten hat.

Bei wem darf TITUS ein langes, schönes Hundeleben führen?

Ivan

Geschlecht: Rüde
Alter: ca. 1 Jahr
geschätzte Endschulterhöhe: ca. 55 cm

Besonderheiten:
freundlich, zurückhaltend, vermutlich verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Ivan
Namespate: Sandra S.
Geschlecht: Rüde
Rasse: Mix
Alter: ca. 1 Jahr
Stand: Juli 2022
Schulterhöhe: ca. 52 cm
Wo: Tötung Edelény

Unser bildhübscher IVAN zeigt sich in der Tötung im Moment noch sehr ängstlich, aber stets freundlich. Er kennt noch keine Leine. Es braucht ein wenig Zeit, bis er sich öffnen kann und Vertrauen gewinnt. Diese Zeit muss ihm sein zukünftiger Besitzer geben.

Natürlich leidet unser hübscher IVAN in der Tötung und unter den Umständen dort sehr, da ihm dort natürlich auch der regelmäßige Menschenkontakt und deren Streicheleinheit fehlen.

Zu Verträglichkeitsangaben können wir leider nichts Genaues sagen, da diese in der Tötung nur sehr schwer zu verifizieren sind. IVAN hat kein Problem mit anderen Hunden, daher vermuten wir, dass er mit anderen Artgenossen verträglich ist.

Für IVAN suchen wir ein geduldiges, Angsthunde-erfahrenes Zuhause, wo er zur Ruhe kommen kann und ein langes, schönes Hundeleben führen darf.

Boris

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 1,5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 35-40 cm

Besonderheiten:
verschmust, freundlicher Junge

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Boris
Namespate: Sandra S.
Futterpate: Patrick A. S.
Geschlecht: Rüde
Rasse: Mix
Alter: ca. 1,5 Jahre
Stand: Juli 2022
Schulterhöhe: ca. 35-40 cm
Wo: Tötung Edelény

BORIS ist ein sehr freundlicher Mix-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 40 cm, seit Ende März 2022 in der schrecklichen, überfüllten, ungarischen Tötung Edeleny…

Unser bildhübscher BORIS zeigt sich in der Tötung stets freundlich und lässt sich gerne streicheln.

Zu Verträglichkeitsangaben können wir leider bisher noch nichts Genaues sagen, da diese in der Tötung nur sehr schwer zu verifizieren sind. BORIS hat kein Problem mit anderen Hunden, daher vermuten wir, dass er mit anderen Artgenossen verträglich ist.

Bitte dringend teilen, denn die Umstände in der Tötung Edeleny sind eine absolute Katastrophe und die Tötung ist leider auch stets sehr voll!

Pazzo

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 2,5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 39 cm

Besonderheiten:
freundlich, dankbar, verschmust, klug, Verträglich mit Artgenossen und Katzen

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Pazzo
Namespate: Patrick A. S.
Geschlecht: Rüde
Rasse: Mix
Alter: ca. 2-2,5 Jahre
Stand: Juli 2022
Schulterhöhe: ca. 39 cm
Verträglich: Ja
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn

PAZZO, unser sehr lieber und freundlicher Sonnenschein, wurde Mitte April 2022 schwer verletzt aufgefunden, auf einer ungarischen Not-Pflegestelle in Sicherheit gebracht und mit viel Liebe aufgepäppelt.

Zu PAZZOs Geschichte:

Unsere ungarischen Tierschützer des Vereins En-Dog Állatmentő és Környezetvédő Egyesület bekamen Mitte April einen Anruf. Eine Dame bat sie um Hilfe für einen herrenlosen Hund. Er lag bereits seit einigen Tagen in einer Höhle unter der Straße. Er konnte seinen Rücken und seine Hinterbeine nicht bewegen. Höchstwahrscheinlich wurde er von einem Auto angefahren.

Der verängstigte PAZZO war durch die starken Schmerzen sehr benommen, knurrte und versuchte zu beißen, wenn man ihn anfassen wollte. Den erfahrenen Tierschützern gelang es aber dennoch, ihn aus seiner misslichen Lage zu befreien und umgehend zum Tierarzt zu transportieren.

Hier der Originalbeitrag seiner Rettung:

https://www.facebook.com/endogegyesulet/posts/pfbid02hLTxarJ2RM2DDdP16UtxxLfQBPyDrAdHF5rWerMYrYcqfyKY5nyG8ENpJrC886Bjl

Beim Tierarzt wurde leider festgestellt, dass seine beiden Oberschenkel sowie sein Becken gebrochen waren. Sein Bauch war sehr aufgebläht, wahrscheinlich durch den Stress. Die überschüssigen Gase wurden vom Tierarzt entfernt. Auch hat PAZZO eine Luftgewehrkugel im Schulterblatt, die aber nicht entfernt werden muss. Er wurde geschockt, hatte aber zum Glück keine inneren Blutungen. Er bekam Spritzen und Infusionen.

Es stand sofort fest, dass mehrere Operationen notwendig sind. Die Tierschützer kontaktierten einen Spezialisten, der bereits unseren TAKUMI erfolgreich operierte. Leider sagte dieser Tierarzt, dass er PAZZOs komplexe Brüche nicht operieren kann. Daraufhin wurde unsere befreundete Tierschützerin Ágnes Pompár vom Verein Ébredő Bolygó Alapítvány um Hilfe gebeten und PAZZO gleich am nächsten Tag in die Klinik nach Nyíregyháza gebracht.

In der Klink wurde neben den fiesen Brüchen auch festgestellt, dass seine Blutwerte nicht so gut sind. PAZZO hat Blutarmut. Die Labortests auf Babesiose, Diro- und Mikrofilarien verliefen aber glücklicherweise negativ.

Hier Bilder aus der Klinik:

https://www.facebook.com/922369304562396/posts/2573969329402377

Einer der Brüche muss nicht operativ behoben werden, da er von selbst heilen wird. Die weiteren 3 Brüche mussten jedoch in insgesamt 3 komplizierten Operationen korrigiert werden. 2, insgesamt über 3-stündige OPs der beiden Oberschenkelknochen, waren bereits am 21.04.2022.

https://www.facebook.com/922369304562396/posts/2574599816005995

Die 3. OP, die Korrektur des Beckenbruchs, erfolgte am 25.04.2022.

https://www.facebook.com/922369304562396/posts/2577977152334928

PAZZO blieb vorerst zur Beobachtung in der Klinik. Die erste Woche seit seiner Rettung war für ihn wirklich sehr schmerzhaft. Er weinte viel, aber von Tag zu Tag konnte man es an seinem süßen Gesicht sehen, wie es ihm immer besser ging. ❤

Ende April durfte PAZZO endlich die Klinik verlassen und zu Ágnes nach Hause ziehen. Dort blühte er sofort auf, konnte bereits am 1. Tag wieder auf seinen Hinterbeinen stehen und schon 2 Tage später laufen. Seine Dankbarkeit und Freude darüber zeigt er, indem er die ganze Zeit Schwanz wedelnd umher läuft.

PAZZO begriff sehr schnell, dass man ihm nur helfen wollte. Er vergaß schnell, zu knurren oder gar zu beißen. Das hat er bei seiner Rettung wirklich nur aufgrund der starken Schmerzen getan. Er ist ein sehr freundlicher, dankbarer, verschmuster und kluger Junge.

PAZZO geht es mittlerweile schon wieder sehr gut. Sein schweres Schicksal hat seiner Lebensfreude keinen Abbruch getan. PAZZO läuft zu 98 % normal. Er springt und läuft glücklich umher. Manchmal vielleicht ein bisschen zu viel 😉 Wenn man nicht wüsste, dass er solch schwere Verletzungen hatte, man würde es nicht glauben.

PAZZO ist verträglich mit all seinen Artgenossen. Auch ein Test mit Katzen verlief sehr positiv.

PAZZO ist bereits kastriert. Seine Kastration war etwas kompliziert, weil seine Hoden irgendwo in seinem Bauchraum versteckt waren. Aber auch von dieser OP hat er sich bereits vollständig erholt.

Wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt, waren die insgesamt 4 OPs und die Folgebehandlungen ziemlich teuer. Die Gesamtkosten belaufen sich auf über 550.000 HUF (ca. 1.370 Euro).

https://www.facebook.com/922369304562396/posts/2579625948836715/

Wer Ágnes bei den hohen Kosten etwas helfen möchte, kann über unseren Verein für PAZZO spenden:

Unser Spendenkonto: Tierhilfe born-to-live e.V.
IBAN: DE81 1001 0010 0922 9151 00
BIC: PBNKDEFF
Verzwendungszweck: PAZZO Behandlungskosten

PayPal:
born.to.live.tierhilfe@gmx.de
Verwendungszweck: PAZZO Behandlungskosten

In den folgenden Videos könnt Ihr genau sehen, welche tollen Fortschritte unser lieber PAZZO in kürzester Zeit gemacht hat und was für ein starker und tapferer Kämpfer er ist. ❤

Paco

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 1 Jahr

Besonderheiten:
freundlich, aktiv, Verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Paco
Namespate: Detlef G.
Futterpate: Frank N.
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Rasse: Mix
Alter: ca. 1 Jahr
Stand: Juli 2022
Schulterhöhe: 38cm
Verträglich: Ja
Wo: Auffangstation Jászkisér

PACO lebte wohl schon mehrere Wochen gemeinsam mit seinem Kumpel (evtl. auch Bruder) Sammy auf der Straße. Jemand nahm PACO jedoch mit zu sich. Die Sehnsucht zu Sammy war anscheinend so groß, dass PACO bereits am Folgetag nach Sammys Rettung wieder auftauchte. Er war wohl ausgebüchst, um wieder mit Sammy vereint zu sein. Die Wiedersehensfreude der Beiden war riesig. Man merkt, dass die Zwei sich wirklich sehr lieben. Wir vermuten, dass sie tatsächlich Geschwister sind. Nun leben sie gemeinsam in einem Kennel.

PACO war bei seiner Rettung voller Zecken, was uns bereits das Schlimmste befürchten ließ. Diese Befürchtungen bestätigten sich leider, PACO wurde positiv auf Babesiose getestet. Er wird jetzt entsprechend dagegen behandelt. Ein neuerlicher Test auf Babesiose wird in wenigen Monaten sicherheitshalber nochmals bei ihm gemacht werden, da wir hier auf Nummer sicher gehen möchten, dass PACO zukünftig negativ auf Babesiose ist.

Als PACO auf der Straße lebte, hatte er Beinschmerzen und humpelte daher mit dem rechten Vorderbeinchen, aber im Moment hat er scheinbar keine Probleme damit. Wir werden dies aber weiterhin beobachten und falls nötig, eine tierärztliche Einschätzung einholen.

PACO ist ein süßer, freundlicher und aktiver Mix-Rüde. Er ist mit seinen Artgenossen verträglich. PACO ist bereits kastriert.

Wer verliert sein Herz an unseren zuckersüßen PACO? Wer schenkt dem kleinen Hundebub ein liebevolles Zuhause für immer?

Sammy

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 2,5 Jahre

Besonderheiten:
freundlich, eher ruhig, Verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Sammy hat leider eine kupierte Rute und darf daher nicht nach Österreich oder in die Schweiz vermittelt werden. Eine Vermittlung nach Deutschland ist jedoch möglich.

Zuckersüßer SAMMY sucht ein liebes Zuhause

Name: Sammy
Namespate: Sabine B.
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Rasse: Mix
Alter: ca. 2,5 Jahre
Stand: Juli 2022
Verträglich: Ja
Wo: Auffangstation Jászkisér

SAMMY lebte wohl schon mehrere Wochen gemeinsam mit seinem Kumpel (evtl. auch Bruder) Paco auf der Straße. Jemand nahm Paco jedoch mit zu sich und so blieb SAMMY allein, was ihn sehr traurig machte und so legte er sich den ganzen Tag unter das Auto unserer ungarischen Tierschützer, als wollte er sagen: „Bitte helft mir, bei Euch fühl ich mich sicher.“. Unsere ungarischen Mädels von EnDog schlugen ihm diese Bitte natürlich nicht ab und nahmen ihn mit in die Auffangstation in Jászkisér.

SAMMY war bei seiner Rettung voller Zecken, was uns bereits das Schlimmste befürchten ließ. Diese Befürchtungen wurden jedoch zum Glück nicht bestätigt. SAMMY wurde glücklicherweise negativ auf Babesiose getestet. Bei seiner Kastration wurde ihm gleich noch eine störende Wolfskralle entfernt.

Am Tag nach SAMMYs Rettung staunten unsere ungarischen Tierschützer nicht schlecht, als plötzlich Paco wieder da war. Er war wohl ausgebüchst, um wieder mit SAMMY vereint zu sein. Die Wiedersehensfreude der Beiden war riesig. Man merkt, dass die Zwei sich wirklich sehr lieben. Wir vermuten, dass sie tatsächlich Geschwister sind. Nun leben sie gemeinsam in einem Kennel.

SAMMY ist ein unbeschreiblich süßer, freundlicher, netter und vom Wesen her ruhiger Mix-Rüde in Dackel-Größe. Er ist mit seinen Artgenossen verträglich. SAMMY ist bereits kastriert.

Leider wurde SAMMY bei einer tierärztlichen Untersuchung positiv auf Dirophilarien getestet, er hat Würmer im Herzen.

Er hat ein größeres Herz und auch die Lunge ist nicht ganz so wie sie sein sollte, aber nicht wegen den Dirophilarien, scheinbar wurde er bereits damit geboren. Dies bedeutet für SAMMY leider, dass er nicht so viel und schnell laufen kann, nicht so stark belastbar ist und er jedes Jahr zur Herz-Ultraschallkontrolle muss.

SAMMY hat auch eine Kugel im Körper, jemand wollte ihm ins Herz schießen. Die Kugel ist unter der Haut, kann aber nicht operativ entfernt werden. Vielleicht hatte er dadurch eine Entzündung, die sein Herzproblem verursachte.

Er muss zur Stärkung seines Körpers einige Vitamine zugeführt bekommen. Er braucht Herzvitamine, die er sein ganzes Leben lang bekommen muss. Später wird er wohl leider das Problem haben, dass das Herz nicht gut genug funktioniert.

Bei ihm sollte alles etwas langsamer und ruhiger gehen. Er sollte nicht zu viel, zu weit und zu schnell laufen. Wir sehen ihn daher eher bei einem Rentner oder älterem Ehepaar, wo er ein ruhiges, nicht allzu stressiges und hektisches Leben führen darf.

SAMMY hat leider eine kupierte Rute und darf daher nicht nach Österreich oder in die Schweiz vermittelt werden. Eine Vermittlung nach Deutschland ist jedoch möglich.

Wer verliert sein Herz an unseren zuckersüßen SAMMY? Wer schenkt dem kleinen Hundebub ein liebevolles und ruhiges Zuhause für immer?

Diamond

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 4,5 Jahre 
Schulterhöhe: ca. 50 cm

Besonderheiten:
verträglich, leinenführig, etwas unsicher

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Diamond hat eine kupierte Rute. Vermittlung daher nur nach Deutschland

Name: Diamond
Namenspate: Robi
Futterpate: Eveline L.
Kastrationspate: Annerose P.
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Rasse: Mix
Alter: ca. 4,5 Jahre
Stand: Juli 2022
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Verträglich: Ja
Wo: Tötung Edelény

Der hübsche Mix-Rüde Diamond befindet sich schon seit Oktober 2019 in der Tötung Edelény. Der arme Kerl war anfangs in der Tötung fremden Menschen gegenüber sehr unsicher. Mit einem Leckerchen hat man ihn jedoch auch schnell um den Finger gewickelt.

Für Diamond suchen wir dringend ein stabiles Umfeld, Menschen mit etwas Hundeerfahrung und dem Herz am richtigen Fleck, die dem hübschen Mix-Rüden endlich die Sonnenseiten eines Hundelebens zeigen.
Diamond hat erfreulicherweise bereits große Fortschritte gemacht. Den Tötungsmitarbeitern sowie der Chefin der Tötung Edeleny vertraut er bereits, er geht auch sehr gerne und ohne jegliche Probleme an der Leine spazieren. Dies freut uns wirklich unendlich. Bei Begegnungen mit anderen Hunden an der Leine hat er keine Aggressionen gezeigt. Mit Hündinnen zeigt sich Diamond verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Hippie

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 3 Jahre 
Schulterhöhe: ca. 20-25 cm

Besonderheiten:
verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Hippie
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Rasse: evtl Havaneser -Mix
Alter: ca. 3 Jahre
Stand: Mai 2022
Schulterhöhe: ca. 20-25 cm
Verträglich: Ja
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn

Hippie war einer von ca. 40 unterernährten, nicht geimpften Hunden, die von Tierschützern von einem Bauernhof (deklariert als „Tierheim“) in Szentgotthárd gerettet wurden, wo er wohl über ein halbes Jahr unter sehr unglücklichen Bedingungen lebte. Der Amtstierarzt entschied, dass sie dort keine Hunde mehr annehmen dürfen und die dort lebenden Tiere entfernt werden müssen.

In Kooperation mit wunderbaren österreichischen und ungarischen Tierschützern, den Amtstierärzten und RTL Ungarn wurde erreicht, dass das “Tierheim” endlich geschlossen wird.

Hier gibt es Bilder von der Rettungsaktion:

https://www.facebook.com/arte.noah.official/posts/4828593193900439

Außerdem berichtete sogar RTL Ungarn darüber:

https://rtl.hu/hirado/2022/01/31/szentgotthardi-telep-40-kutya-alultaolalt-oltatlan-allatvedok

Anfang Februar 2022 wurde HIPPIE in der Tierklinik vorgestellt, um ihn durchchecken zu lassen. Sein Fell war sehr verfilzt und klebrig, voll von Fäkalien. Die Haut um die Augen ist sehr gereizt. Dies müssen wir beobachten, ob es sich nur um eine Reizung oder gar um eine Hautkrankheit handelt. Wir werden Euch diesbezüglich auf dem Laufenden halten. Seine Laborwerte waren zum Glück okay. Auch freuen wir uns sehr, dass die Tests auf Herzwürmer, Mikrofilarien und Giardien allesamt negativ waren.

Nach nunmehr schon 4 Monaten auf seiner Pflegestelle (Stand: 2. Mai 2022) ist HIPPIE inzwischen schon etwas aufgetaut. HIPPIE hatte anfangs sehr große Angst vor Menschen und deren Berührungen. Seiner Pflegemama vertraut er aber mittlerweile schon ganz gut. Er lässt sich von ihr anfassen und streicheln, kommt nah an sie ran, um sie zu beschnuppern. Wenn ihm die Nähe zu viel wird, knurrt er manchmal, aber beißt nicht. Es braucht ein wenig Zeit, bis er sich öffnen kann und Vertrauen gewinnt. Diese Zeit muss ihm sein zukünftiger Besitzer geben.

Nach anfänglicher Zurückhaltung ist HIPPIE mittlerweile auch sehr gut mit seinen Artgenossen verträglich. Er teilt sich seinen Zwinger aktuell mit Koro und Bella. Die 3 verstehen sich prima.

Für HIPPIE suchen wir ein geduldiges, Angsthunde-erfahrenes Zuhause, wo er zur Ruhe kommen kann und ein langes, schönes Hundeleben führen darf.

Angelo

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 3,5 Jahre 
Schulterhöhe: ca. 48 cm

Besonderheiten:
freundlichen Charakter, Verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Angelo
Namespate: Beate P.
Futterpate: Birgit G.
Geschlecht: Rüde
Rasse: Mix
Alter: ca. 3,5 Jahre
Stand: Mai 2022
Schulterhöhe: ca. 48 cm
Wo: Tötung Edelény

Unser bildhübscher ANGELO zeigt sich in der Tötung anfangs etwas ängstlich, aber stets freundlich, allen Menschen gegenüber sehr offen und zugänglich. Er hat wirklich einen sehr freundlichen Charakter, er mag die Nähe der Menschen und deren Streicheleinheiten sehr ❤

Natürlich leidet unser hübscher ANGELO in der Tötung und unter den Umständen dort sehr, da ihm dort natürlich auch der regelmäßige Menschenkontakt und deren Streicheleinheit fehlen. ANGELO ist ein aktiver Hund und im Zwinger derzeit verständlicherweise sehr gestresst.

Zu Verträglichkeitsangaben können wir leider nichts Genaues sagen, da diese in der Tötung nur sehr schwer zu verifizieren sind. Wir vermuten aber, dass ANGELO mit anderen Artgenossen verträglich ist.

Liam

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 2 Jahre
Schulterhöhe: ca. 45 cm
Rasse: Romanian Mioritic Shepherd Dog

Besonderheiten:
freundlich, verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Liam
Namenspate: Sandra S.
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Rasse: evtl. Romanian Mioritic Shepherd Dog
Alter: ca. 2 Jahre
Stand: April 2022
Schulterhöhe: ca. 45 cm
Verträglich: Ja
Wo: Not-Pflegestelle Ungarn

Unser bildhübscher Wuschel LIAM wurde Mitte Februar 2022 aus dem Kreis Szolnok gerettet und auf einer ungarischen Not-Pflegestelle in Sicherheit gebracht.

Zu LIAMs Geschichte:

Der örtliche Tierarzt der Behörde bat unsere befreundete Tierschützerin Ágnes Pompár um Hilfe. Die Haltungsbedingungen von LIAM waren mehr als schrecklich. Der “Besitzer” war starker Alkoholiker und hielt ihn in einem sehr schlechten Zustand. Wir sind uns fast sicher, dass er ihn auch geschlagen hat. Überall lag Müll usw. Er wurde sehr vernachlässigt, hatte keinen Namen, keinen Chip, keinen Zwinger, keine gültige Impfung, nichts. Meist wurde LIAM an einer sehr kurzen Kette gehalten. Wenn er mal frei laufen durfte, dann war dies an einer stark befahrenen Straße, direkt neben dem Grundstück.

Es stand außer Frage, dass Ágnes ihn mit zu sich nahm und schnellstmöglich in der Tierklinik durchchecken ließ. Dort wurden einige Screening-Tests und ein Blutlabor durchgeführt.

Der Test auf Dirofilarien (Herzwürmer) war leider positiv. Es gibt auch Mikrofilarien in seinem Blut. Wir haben daher sein Blut zum PCR-Labortest geschickt, um zu sehen, womit wir es zu tun haben. Dieser ergab, dass er leider Herz- und Hautwurm positiv ist. (Stand: 02.03.2022).

Er befindet sich diesbezüglich jedoch bereits in Behandlung und wird demnächst einem Herzspezialisten zur Herzultraschalluntersuchung vorgestellt.

LIAMS dichtes Fell war völlig schmutzig, stark verfilzt, verklebt, voll mit stacheligen Disteln und Kletten. Beim Tierarzt bekam er daher gleich eine neue Frisur verpasst. Wir finden, er sieht damit zuckersüß und bildhübsch aus. Jetzt kann das Fell gesund wieder nachwachsen.

LIAM ist sehr nett und freundlich zu Menschen und seinen Artgenossen, anfangs ein bisschen schüchtern, aber ein wirklich guter und liebenswerter Junge.

Ein Verträglichkeitstest mit Katzen kann selbstverständlich auf Bedarf ebenfalls erfolgen. Wir werden diesbezüglich hier im Text dann auch entsprechend ein Update geben.

Wer zeigt unserem hübschen LIAM, dass das Leben auch schön sein kann? Wer mag ihm ein tolles Zuhause auf Lebenszeit geben? 

Ice

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 1,5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 50 cm

Besonderheiten:
sehr offen und zugänglich, freundlichen Charakter

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Ice
Namespate: Andrea H.
Futterpate: Tina M & Anette F.
Geschlecht: Rüde
Rasse: Mix
Alter: ca. 1,5 Jahre
Stand: Juli 2022
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Wo: Tötung Edelény

Unser stets sehr freundlicher Mix-Rüde Ice ist ein bildschöner Hundejunge. Er zeigt sich in der Tötung allen Menschen gegenüber sehr offen und zugänglich, er hat wirklich einen sehr freundlichen Charakter und mag die Nähe der Menschen und deren Streicheleinheiten sehr.

Für Ice suchen wir dringend bewegungsfreudige, sportliche Menschen, die dem aktiven jungen Rüden die Sonnenseiten eines Hundelebens zeigen.

Verträglichkeitsangaben werden nach einem erfolgten Test nachgereicht. Wir gehen aber davon aus, dass Ice kein Problem mit Artgenossen hat.

Fritz

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 15 Jahre
Schulterhöhe: ca. 30 cm

Rasse: evtl. Pinscher Mix

Besonderheiten:
Handicap: Blind, Gnadenplatz gesucht, verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Fritz
Namespate: Marcella R.S.
Futterpate: Marcella R.S.
Geschlecht: Rüde
Rasse: evtl Pinscher -Mix
Alter: ca. 15 Jahre
Stand: Mai 2022
Schulterhöhe: ca. 30 cm
Verträglich: Ja
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn
Zu seiner Geschichte:

FRITZ wurde gemeinsam mit Bella aus erbärmlichen Verhältnissen in Budafok (nahe Budapest) gerettet. Eine ältere Frau hortete dort aus falsch verstandener Tierliebe ca. 35 Hunde. Sie war leider völlig überfordert, sodass die Hunde allesamt ziemlich verwahrlosten und krank wurden. Mehr als die Hälfte der Notfellchen konnten zum Glück bereits dank anderer Tierschutzorganisationen dort rausgeholt und in verschiedenen Auffangstation und Pflegestellen untergebracht werden.

Als unsere befreundete, ungarische Tierschützerin Ágnes die Bilder von FRITZ, Bella und einigen anderen Notfellchen sah, stand für sie sofort fest, dass sie helfen musste. FRITZ hatte u. a. einen aufgedunsenen Kopf, ein einseitig hängendes Gesicht, Augen, die an eine Glaskugeln erinnern, Beulen und Wunden am gesamten Körper.

Hier der Originalbeitrag:

https://www.facebook.com/EBREDOBOLYGO/posts/2542957545836889

Opa FRITZ und Bella wurden nach ihrer Rettung gleich in der Tierklinik Nyiregyhaza vorgestellt. FRITZ ging es zu diesem Zeitpunkt gar nicht gut, er konnte nicht aufstehen, war sehr schwach, verweigerte das Fressen und man befürchtete schon das Schlimmste. Er bekam Infusionen, um zu Kräften zu kommen sowie gegen seine Dehydrierung. Es wurde festgestellt, dass der kleine Opi leider zu 100 % blind ist, sein rechtes Auge ist vorgewölbt und außerdem hat er einen Tumor unter der Schnauze, unter seinem linken Auge ist eine stärkere Schwellung.

Seine Blutergebnisse zeigten, dass seine Leukozyten stark erhöht waren, was auf starke Entzündungen im Körper hindeutet. Des Weiteren hat Fritz Hautprobleme (vermutlich eine Pilzinfektion), offene Wunden, seine Zähne sind furchtbar ruiniert, sein ganzer Mund ist entzündet, er hat tumorartige Läsionen im Unterkiefer, hatte entzündete, eitrige Ohren, aufgrund von Milbenkolonien in den Gehörgängen und saß voller Flöhe. Zu diesem Zeitpunkt konnte FRITZ auch nicht laufen und hatte nervliche Symptome, seine Reflexe im rechten Hinterbein funktionierten nicht. 🙁 Er bekam Antibiotika, Steroide und 3 x täglich Tropfen gegen die fiesen Ohrmilben.

FRITZ musste am kommenden Tag erneut in die Klinik, da am Vortag, aufgrund seiner Dehydrierung, nicht genügend Blut für eine ausführliche Laboruntersuchung entnommen werden konnte. Außerdem wurde eine Röntgen-Untersuchung von Wirbelsäule und Brust gemacht. Ihm ging es an diesem Tag bereits wesentlich besser, wahrscheinlich aufgrund der Antibiotika, die er seit dem Vortag bekam.

Die Röntgenuntersuchung ergab leider, dass seine Wirbelsäule, vermutlich aufgrund des hohen Alters, eingewachsen war. Dies wurde als Hauptgrund genannt, warum er nicht aufstehen konnte, abgesehen seines körperlichen Zustands.

In der Woche darauf wurde FRITZ einem Augen-Spezialisten vorgestellt. Dieser diagnostizierte, dass FRITZ ein Glaukom (grüner Star) auf beiden Augen hat, er ist dadurch total blind, hat keine Gefühle, sieht weder Licht, noch Schatten. Er hat keine Schmerzen und wir können leider auch nichts mit seinen Augen machen. Er benötigt keine Behandlung oder Sonstiges.

Dann, nach nur 2 Tagen auf seiner ungarischen Not-Pflegestelle, das überraschende Wunder: FRITZ fing plötzlich an zu laufen und die Umgebung zu erschnüffeln. ❤

Schaut Euch das Wunder selbst an:

https://www.facebook.com/pompar.agnes/posts/4918513228227163

Bereits nach kurzer Zeit ging es FRITZ sichtlich besser, er frisst gut, seine Wunden verheilen langsam, er kann laufen und sucht aktiv den Kontakt zu seiner Pflege-Mama. Er ist sehr verschmust, stubenrein und mit seinen Artgenossen verträglich.

Die Ausreisekosten würden wir für Opa FRITZ mittels eines Aufrufs vollständig sammeln. Das heißt, auf Opa FRITZ’ zukünftige Menschen würden dann nur noch die Kosten für einen nochmaligen genauen Check bei deutschen Tierärzten zukommen, welchen wir auf jeden Fall empfehlen würden.

Wer schenkt unserem süßen Opa FRITZ ein schönes Gnadenplätzchen? Bei wem darf er eine schöne, restliche Zeit verbringen? ❤

Poki

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 2,5 Jahre
Schulterhöhe: ca. 37 cm

Besonderheiten:
Herzensbrecher, verschmust, verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Poki
Namespate: Monika A.
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Rasse: Mix
Alter: ca. 2,5 Jahre
Stand Juli 2022
Schulterhöhe: ca. 37 cm
Verträglich: Ja
Wo: Auffangstation Jászkisér

Unser liebevoller POKI ging in eine Lebendfalle unserer ungarischen Tierschützer, die eigentlich aufgestellt wurde, um eine sehr, sehr ängstliche Hundemama zu fangen, da ihre Welpen bereits gerettet wurden und diese ihre Mama dringend brauchen würden. Doch POKI’s Hunger muss riesengroß gewesen sein, da er in unsere Lebendfalle ging. Natürlich wurde er durch unsere Tierschützer in unsere Auffangstation in Jaszkiser aufgenommen, er war völlig ausgehungert der arme Knopf… 🙁 ❤

Ein genauer Check beim Tierarzt ergab, dass POKI Dirofilarien positiv ist.

POKI lebt in unserer Auffangstation mit RAJA in einem Zwinger, die beiden haben gleich nach seiner Rettung und Ankunft in unserer Auffangstation Jaszkiser sooooo lieb gemeinsam in einer Hütte geschlafen, zuckersüß die beiden ❤. Mit Hündinnen ist POKI sehr gut verträglich, mit Rüden kann eine Verträglichkeit auf Anfrage natürlich auch gerne noch getestet werden.

Unser POKI ist ein wahrer Herzensbrecher, denn er ist vom Wesen her einfach sooooo ein liebes, verschmustes, stets freundliches Kerlchen, auch vom Wesen her generell eher ruhig und angenehm der Hübsche, POKI ist ein Traumhund ❤

Wer schenkt unserem Traumhund POKI ein liebevolles Zuhause auf Lebenszeit? ❤ Wer gibt POKI eine Chance auf ein wunderschönes, restliches Hundeleben? ❤

Jasko

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 3-4 Jahre
Schulterhöhe: ca. 45 cm
Rasse: Schnauzer Mix

Besonderheiten:
freundlichen Charakter, aktive Menschen gesucht

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Jasko hat leider eine kupierte Rute und darf daher nicht nach Österreich oder in die Schweiz vermittelt werden. Eine Vermittlung nach Deutschland ist jedoch möglich.

Name: Jasko
Namespate: Tatjana N.
Geschlecht: Rüde
Rasse: Schnauzer -Mix
Alter: ca. 3-4 Jahre
Stand: Mai 2022
Schulterhöhe: ca. 45 cm
Verträglich: Ja, siehe Text
Wo: Tötung Edelény

Unser freundlichen, aktive Schnauzermix-Rüde Jasko, wartet seit Ende November 2021 in der überfüllten, ungarischen Tötung Edeleny auf sein Zuhause.
Dort wurde er einfach herzlos abgegeben wurde.

Für Jasko suchen wir dringend bewegungsfreudige, sportliche Menschen, die mit etwas Hundeerfahrung den aktiven Rüden auszulasten wissen, und mit dem Herz am richtigen Fleck dem hübschen Mix-Rüden die Sonnenseiten eines Hundelebens zeigen.
Jasko ist mit Hündinnen verträglich, bei Rüden entscheidet er nach Sympathie.
Bei wem darf unser toller Jasko endlich glücklich werden?

⚠️ Leider wurde ihm in Ungarn seine Rute kupiert. Daher darf er nicht nach Österreich und in die Schweiz einreisen. Jasko sucht daher sein Glück in Deutschland oder einem anderen Land ohne diese
Einreisebeschränkung für Hunde.

Django

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 7 Jahre 
Schulterhöhe: ca.  58 cm
Rasse: evtl. Schäfer Mix

Besonderheiten:
verträglich mit Artgenossen

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Django
Namespate: Sandra S.
Futterpate: Sabine B.
Geschlecht: Rüde
Rasse: evtl. Schäfer -Mix
Alter: ca. 7 Jahre
Stand: Juli 2022
Schulterhöhe: ca. 58 cm
Verträglich: Ja
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn

Unser Notfellchen Django verfolgt wirklich das Pech, denn er ist innerhalb eines Jahres bereits zum 2.Mal in unserer Vermittlung. Django hatte vor einem Jahr ein Zuhause in Ungarn gefunden, welches er nun aber wieder verlassen musste. Django konnte auf einer unserer Not-Pflegestellen unterkommen, wo er langsam wieder Vertrauen fassen kann, denn er hatte kaum Kontakt zu Menschen und zeigt sich daher ängstlich und unsicher.

Django hat in den wenigen Wochen aber schon enorme Fortschritte gemacht. Wir hoffen, dass sich seine Ängstlichkeit bald ganz legt und werden diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden halten, und entsprechend hier updaten.

Der wunderschöne Django ist mit Artgenossen verträglich und kann daher auch als Zweithund vermittelt werden. Django kennt durch die Pflegestelle auch Kinder, wobei die Kinder in seinem zukünftigen Zuhause bereits etwas älter sein sollten.

Wir wünschen uns für Django Menschen mit Erfahrung und viel Geduld, und hoffen für ihn so sehr, dass er bald seine Menschen findet, endlich ins Glück starten kann, und den Rest seines Lebens einfach ein wunderschönes Hundeleben führen kann.

Baltazar

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 8 Jahre 
Schulterhöhe: ca.  50 cm
Rasse: Bayerischer Gebirgsschweisshund

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Baltazar
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Rasse: Bayerischer Gebirgsschweisshund
Alter: ca. 8 Jahre
Stand: März 2022
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Verträglich: siehe Text
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn

Baltaraz ist ein allen Menschen gegenüber stets freundlicher Rüde, welcher von seinem ungarischen Besitzer bereits vor einem Jahr (!) in einer ungarischen Hundepension zur vorübergehenden Unterbringung gegen Kosten abgegeben und von diesem nie wieder abgeholt wurde…  Es ist einfach unfassbar traurig… Befreundete Tierschützer sowie die Hundepensions-Betreiber haben uns jetzt um Hilfe für den bildhübschen BALTAZAR gebeten, sodass wir für diesen tollen Rüden jetzt ein schönes Zuhause für immer suchen ❤

Vom Wesen her zeigt sich BALTAZAR Menschen gegenüber stets freundlich.

Seinen Artgenossen gegenüber zeigt sich unser hübscher BALTAZAR jedoch eher dominant und sollte daher in seinem zukünftigen Zuhause kein weiterer Rüde leben.

In seinem zukünftigen Zuhause dürfen auch KEINE Katzen sein, denn diese mag BALTAZAR gar nicht.

Unser hübscher BALTAZAR ist bereits startklar, er hat auch bereits alle Impfungen, welche er braucht, um ausreisen zu können. Auch ist er bereits kastriert. Das einzige was diesem tollen Rüden jetzt noch fehlt ist ein liebevolles Für-immer-Zuhause, wo man ihm endlich zeigt, wie schön so ein Hundeleben sein kann ❤

Wer schenkt unserem schönen Bayerischen Gebirgsschweisshund-Rüden BALTAZAR ein liebevolles Zuhause auf Lebenszeit? ❤

Leopold

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 2 Jahre 
Schulterhöhe: ca.  40 cm

Besonderheiten:
liebevoll & stürmisch, verschmust, Verträglich

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Name: Leopold
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Rasse: evtl. Norrbottenspitz
Alter: ca. 2 Jahre
Stand: März 2022
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Verträglich: Ja, siehe Text
Wo: Not-Pflegestelle in Ungarn

Leopold war einer von ca. 40 unterernährten, nicht geimpften Hunden, die von Tierschützern von einem Bauernhof (deklariert als “Tierheim”) in Szentgotthárd gerettet wurden, wo er wohl über ein halbes Jahr unter sehr unglücklichen Bedingungen lebte. Der Amtstierarzt entschied, dass sie dort keine Hunde mehr annehmen dürfen und die dort lebenden Tiere entfernt werden müssen.

In Kooperation mit wunderbaren österreichischen und ungarischen Tierschützern, den Amtstierärzten und RTL Ungarn wurde erreicht, dass das “Tierheim” endlich geschlossen wird.

Hier gibt es Bilder von der Rettungsaktion:

https://www.facebook.com/arte.noah.official/posts/4828593193900439

Außerdem berichtete sogar RTL Ungarn darüber:

https://rtl.hu/hirado/2022/01/31/szentgotthardi-telep-40-kutya-alultaolalt-oltatlan-allatvedok

Anfang Februar 2022 wurde LEOPOLD in der Tierklinik vorgestellt, um ihn durchchecken zu lassen. Den armen Schatz stresste der Tierarztbesuch so arg, dass er vor Angst pullern und koten musste. :’-( Sein Kot war eine Mischung aus Holz und Stroh, die er wohl gefressen haben muss. Sein ursprünglich weißes Fell war gelblich-braun gefärbt, klebrig, voll von Fäkalien.

https://www.facebook.com/pompar.agnes/posts/4801080889970398

Seine Laborwerte deuteten auf eine leichte Dehydrierung hin, aber die anderen Werte waren zum Glück okay. Auch freuen wir uns sehr, dass die Tests auf Herzwürmer, Mikrofilarien und Giardien allesamt negativ waren.

Nach nunmehr 5 Wochen auf seiner Pflegestelle (Stand: 7. März 2022) ist LEOPOLD mittlerweile schon ganz gut aufgetaut. Mit seiner Pflegemama geht er sehr liebevoll um, ist verschmust und mag Streicheleinheiten. Anfangs ist er etwas hyperaktiv, beruhigt sich dann aber auch wieder schnell.

Mit Hündinnen ist er verträglich, ein Test mit Rüden steht noch aus. Das Ergebnis werden wir dann entsprechend hier nachqualifizieren. Wir vermuten aber, dass er sich auch mit Rüden gut verstehen wird.

Wir denken, dass er Katzen nicht so unbedingt mag, daher suchen wir vorerst nur Interessenten, bei denen sich KEINE KATZEN im Haushalt befinden. Ein möglicher Verträglichkeitstest kann hier jedoch bei Bedarf auch nochmal gemacht werden.

Für LEOPOLD suchen wir ein geduldiges Angsthunde-erfahrenes Zuhause, wo er zur Ruhe kommen kann und ein langes, schönes Hundeleben führen darf.

Timo

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 5 Jahre 
Schulterhöhe: ca. 40-45 cm

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

SOS für TIMO!

Ca. 5 Jahre alter (Stand März 2022), bereits kastrierter Mix-Rüde mittlerer Größe, SH ca. 40-45 cm, ist einer unserer armen Langzeitsitzer und war lange Zeit in der überfüllten, ungarischen Tötung Edeleny… 🙁

TIMO zeigte sich in der Tötung ihm fremden Menschen gegenüber leider aggressiv, er ging aus seiner Unsicherheit fremden Menschen gegenüber nach Vorne. Daher hatte er natürlich so gut wie keine Chance ein Zuhause zu finden. 🙁 Freundlich zeigte er sich ihm fremden Menschen gegenüber nur, wenn man ihm Leckerlis füttert.

Seit dem Frühling 2021 ist TIMO bei einem Hundetrainer in Ungarn, wo er endlich lernen kann, dass Menschen ihm nichts böses wollen. Er hat dort bereits große Fortschritte gemacht. Und nun wartet er darauf endlich sein Zuhause zu finden um ein schönes Leben zu Beginnen.

Timo ist mit seinen Artgenossen gut Verträglich. 🙂

Wir suchen für TIMO natürlich trotzdem nur Menschen die Erfahrung mit Hunden haben, die eine schwierige Vergangenheit haben.

Odin

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 4 Jahre 
Schulterhöhe: ca. 40 cm

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Zuhause mit Erfahrung und Liebe gesucht für Odin.

Name: Odin
Namenspate: Katharina R.
Kastrationspate: Tanja S.
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Rasse: Mix
Alter: ca. 5,5 Jahre
Stand: Mai 2022
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Verträglich: siehe Text
Wo: Tötung Edelény

Odin und Jasper wurden gemeinsam auf Ostungarns Straßen eingefangen und in die Tötung gebracht. Angeblich hatten sie Menschen auf der Straße angegriffen.

Anfangs zeigte sich Odin in der Tötung auch Menschen gegenüber aggressiv. Nach einiger Zeit in der Tötung jedoch hat er verstanden, dass es auch nette Menschen gibt und zeigt er sich mittlerweile sehr freundlich allen Menschen gegenüber, was uns über alles freut. Er möchte auch mit den Menschen spielen und bringt ihnen sein Spielzeug ans Gitter.
Wir denken, dass Odin mit Hündinnen verträglich ist, bei ernsthafter Anfrage kann dies jedoch sicherheitshalber auch noch gerne getestet werden.

Odin hatte zu Beginn auch sehr viel Angst vor der Leine, sobald jemand eine Leine in die Hand nahm, konnte man direkt seine Angst sehen.
Unsere Tierschützerin Agnes Pogonyi hat es jedoch bereits mit viel Training geschafft, ihn wieder mit der Leine vertraut zu machen. Auch einen Spaziergang außerhalb des Zwingers hat Odin sehr brav gemeistert und auch dementsprechend genossen.

Odin war anfangs in der Tötung zusammen mit Jasper in einem Zwinger, jedoch fingen die beiden immer wieder an zu raufen und mussten daher getrennt werden. Odin zeigt sich aktuell dominant anderen Rüden gegenüber. In seinem zukünftigen Zuhause sollte deshalb besser kein anderer Rüde leben.
Wir denken aber, dass Odin mit Hündinnen verträglich ist, bei ernsthafter Anfrage kann dies jedoch sicherheitshalber auch noch gerne getestet werden.

Odin (2)

Geschlecht: Rüde 
Alter: ca. 7,5 Jahre 
Schulterhöhe: ca. 45-50 cm

Link zu Facebook: Beschreibung des Hundes

Odin hat eine kurze Rute. Die Vermittlung erfolgt daher nicht in die Schweiz